Presseinformationen

29. 05. 2017

Mit dem Erwerb neuer Grundstücksflächen in Berlin West Wustermark, Göttingen und Wetzlar erweitert die europaweit tätige Immobiliengruppe VGP ihr Projektportfolio. Die neuen Flächen ermöglichen VGP die Entwicklung zukunftsfähiger Gewerbe- und Logistikparks mit einer projektierten Gesamtmietfläche von 148.000 m². 

Lesen Sie mehr

10. 04. 2017

Drei langfristige Mietvereinbarungen im VGP Park Hamburg

Im ersten Quartal 2017 haben drei Unternehmen langfristige Mietvereinbarungen für den VGP Park Hamburg im niedersächsischen Rade getroffen. Die international aktive Spedition Karl-Heinz-Dietrich GmbH bezieht einen Neubau mit über 17.100 m² Logistik- und 278 m² Bürofläche. Bereits vorher verfügte der Mieter übe 5.700 m² Lager- und 160 m² Büroflächen im unmittelbar an der Bundesautobahn A1 nach Bremen gelegenen Park. CHEP, ein Anbieter von Pooling-Dienstleistungen für Industriepaletten, erhöht seine Kapazitäten um 2.700 m² auf nunmehr 8.300 m². Die Spedition Dirk Vollmer GmbH sicherte sich erstmals 13.700 m² Logistik- und 500 m² Büroflächen. Davon entfallen 8.400 m² auf ein Cross Dock-Lager, um dem Unternehmen einen besonders schnellen Umschlag zu ermöglichen. Damit konnten für den VGP Park Hamburg neue langfristige Mietverträge mit insgesamt über 34.000 m² Mietfläche abgeschlossen werden. Die Gesamtmietfläche des Parks nach Fertigstellung wird rund 250.000 m² betragen.

USM im VGP Park Leipzig

Auch in Leipzig gibt es ab Sommer 2017 einen neuen Mieter: der Büromöbelhersteller USM wird der guten Anbindungen wegen von Baden-Württemberg nach Leipzig in eine VGP-Halle am neuen Messegelände ziehen.

 


24. 02. 2017

  • Der Jahresgewinn beträgt 91,3 Millionen Euro (Zuwachs um 4,7 Millionen Euro im Vergleich zu 2015)
  • Steigerung der vertraglich vereinbarten jährlichen Mieteinnahmen um 69,3% auf 64,3 Millionen[1] (Zuwachs um 26,3 Millionen Euro im Vergleich zum 31. Dezember 2015) mit weiteren Mietverträgen über 1,9 Millionen2 Euro, die in den ersten Wochen von 2017 unterschrieben werden
  • Die durchschnittliche Laufzeit der Mietverträge, aus eigenem und Joint Venture Portfolio, belief sich dabei auf 10,3 Jahre am Jahresende (verglichen mit 7,5 Jahren per 31. Dezember 2015). Das eigene Portfolio erreichte 14,1 Jahre und 7,8 Jahre für das Joint Venture Portfolio
  • Am Jahresende waren Mietflächen von insgesamt 1.278.238 m² im Rahmen bestehender Verträge vermietet; davon gehören 545.715 m² zum eigenen Portfolio und 732.523 m² zum VGP European Logistics Joint Venture
  • 14 Projekte mit einer Mietfläche von 268.945 m² wurden in 2016 fertiggestellt. Zusätzlich befinden sich 17 Projekte mit einer zukünftigen Mietfläche von 381.041 m² in Bau
  • Starker Markteintritt in Spanien mit dem Erwerb eines hochmodernen brandneuen Lagers mit einer Fläche von 185.000 m² (unter Langzeitmietvertrag vermietet) in Barcelona und dem Erwerb von 400.000 m² Entwicklungsfläche in Madrid und Barcelona, die zusammen eine Gesamtinvestition von ungefähr 195 Millionen Euro darstellen
  • Der Kauf von neuer Entwicklungsfläche über das Jahr hinweg von zusammen 1.166.000 m² (inklusive Spanien) zur Unterstützung der Entwicklungspipeline
  • Nach der Gründung des 50/50 Joint-Ventures (VGP European Logistics) mit Allianz Real Estate und dem ersten Abschluss Ende Mai 2016 folgte ein zweiter Abschluss Ende Oktober 2017 in Höhe eines Transaktionswertes über 80 Millionen Euro
  • Nettobewertungsgewinn auf das Anlagenportfolio erreicht 118,9 Millionen Euro (gegenüber 104,0 Millionen Euro Ende Dezember 2015)
  • Erfolgreiche Platzierung einer neuen 225 Millionen Euro Anleihe mit 7-jähriger Laufzeit am 22. September 2016
  • Der Vorstand hat entschieden eine außerordentliche Aktionärsversammlung3 einzuberufen, um eine Kapitalherabsetzung in Höhe von 20 Millionen Euro vorzuschlagen (1,08 Euro pro Aktie)


1 Inklusive des Portfolios VGP European Logistics (Joint-Venture mit Allianz Real Estate). Die vertraglich vereinbarten jährlichen Mieteinnahmen mit Stand 31. Dezember 2016 betrugen für VGP European Logistics 38,6 Millionen Euro.
² Inklusive Mietverträge in Höhe von 1,2 Millionen abgeschlossen für VGP European Logistics
³ Das außergewöhnliche Aktionärstreffen ist für die nächste Hauptversammlung am 12. Mai 2017 geplant

Lesen Sie mehr

21. 12. 2016

Die europaweit tätige Investitions- und Immobiliengruppe VGP gibt heute den Erwerb eines großen Entwicklungsgrundstücks in San Fernando de Henares in der Nähe des internationalen Flughafens Madrid-Barajas bekannt.

Der Kauf umfasst eine 223.000 m2 große neue Entwicklungsfläche, auf der VGP ungefähr 140.000 m2 vermietbare Gewerbeflächen für zukünftige Mieter entwickeln kann.

Jan Van Geet, CEO von VGP, kommentiert: „Wir sind sehr zufrieden mit der Übernahme der Entwicklungsflächen in erstklassiger Lage in Madrid und freuen uns auf den Beginn unserer ersten Projekte in 2017. Mit dem Erwerb des entwicklungsfähigen Grundstücks in San Fernando de Henares und dem gestern angekündigtem Kauf des Logistikzentrums und den angrenzenden Industriegrundstücken im Mango Logistik Park in Lliçà d’Amunt (Barcelona), verfügt VGP nun über zwei sehr attraktive Entwicklungsstandorte in den beiden wichtigsten Städten Spaniens, die VGP bereits bei Markteintritt als künftige Projektstandorte anvisiert hatte.“


20. 12. 2016

 - Ankauf eines einzigartigen brandneuen 180.000 m² Logistikgebäudes (erweiterbar auf 260.000 m²) von der Modegruppe Mango und vertraglich vereinbarte, langfristige Rückverleihe dieses Gebäudes an Mango und,

 - Ankauf von circa 150.000 m² zusätzlicher Entwicklungsfläche 

Der in ganz Europa vertretene Investment- und Immobilien­konzern VGP hat den Erwerb des Logistikcenters und der Gewerbeflächen im Mango-Logistikpark in Lliçà d’Amunt (Barce­lona) bekanntgegeben.

Die Transaktion besteht im Kauf eines einzigartigen, brandneuen Logistikgebäudes und im Kauf von zusätzlicher Entwicklungsfläche. Der anfängliche Transaktionswert übersteigt 150 Millionen Euro.

Der multinationale Modekonzern Mango mit Hauptsitz nördlich von Barcelona wird den Logistikpark über 30 Jahre von VGP zurückmieten. Die Errichtung eines der modernsten Logistikzentren in Europa mit einer anfänglichen Mietfläche von rund 180.000 m² befindet sich gegenwärtig in der Fertigstellung und wird voraussichtlich Anfang 2017 den vollen Betrieb aufnehmen können. Das Mango-Gebäude bietet die Möglichkeit, weitere Vermietungsflächen von rund 80.000 m² während der kommenden Jahre zu entwickeln. Nach der Fertigstellung wird das Mango-Logistikzentrum rund 260.000 m² Lager- und Büroflächen bieten.

Zusätzlich zum Mango-Gebäude erwirbt VGP weitere 150.000 m² Bauland; dieses ermöglicht VGP in naher Zukunft die Entwicklung von insgesamt mehr als 100.000 m² neu vermietbarer Fläche für andere potentielle Mieter.

Mango nutzt einzigartige Logistiktechnologie

Das Mango-Logistikzentrum ist mit der neuesten Technologie und Robotiklogistik ausgestattet und kann durch Optimierung aller Logistikprozesse 75.000 Kleidungseinheiten pro Stunde verarbeiten. Dieses Zen­trum wird das gesamte weltweite Netzwerk von Mango mit über 2.200 Einzelhandelsfilialen in 110 Ländern versorgen.

Der CEO von VGP, Jan Van Geet, meint: “Wir freuen uns sehr, eine langfristige Partnerschaft mit Mango eingehen zu dürfen. Mango blickt in Spanien auf eine lange Geschichte zurück und hat sich entschlossen, sein gesamtes Netzwerk von hier aus zu versorgen. Das ist eine besondere logistische Herausforderung. Wir unterstützen das Unternehmen gern mit einem Logistikzentrum, das alle not­wendigen Strukturen und Werkzeuge bieten kann. Gleichzeitig erlaubt die erworbene zusätzliche Entwicklungsfläche VGP weitere Gebäude in einer Top-Lage in Barcelona zu entwickeln.“

Daniel López, Executive Vice-President bei Mango, fügt hinzu: „VGP ist dank der langjährigen Erfahrung als Investor und Entwickler von Industrie- und Logistikparks der perfekte Partner für Mango.It is a Win-Win situation with both partners focusing on their core competencies. In dieser Win-Win-Situation konzentrieren sich beide Partner auf ihre jeweiligen Kernkompetenzen.“

Erhalt der Umwelt

Während der Bauphase wurde das gesamte im Zuge der Bauarbeiten ausgehobene Erdreich innerhalb des Komplexes so genutzt, dass der Aufwand für Entsorgung und Transport möglichst gering blieb. Zusätzlich wird der fertiggestellte Park über ein System für das Regenwassermanagement verfügen und dieses weiter nutzen. Teil der Entwicklung sind ein 10.000 m³ großer neu angelegter Mühlenteich, der nach technischen Kriterien Artenvielfalt und Kleinlebensräume fördert, und 395.000 m² Grünfläche mit heimischen Bäumen und anderen Pflanzen mit geringem Wasserbedarf. Schließlich gibt es ein System zum Beleuchtungsmanagement mit individueller Regulierung und Leuchtkörpern mit gerin­gem Energieverbrauch.


Presse

Petra Vanclová

VGP - industriální stavby s.r.o.


Červený dvůr
Jenišovice 59 CZ-468 33, Jenišovice u Jablonce nad Nisou
Czech Republic

+420 226 212 001